IKH-Verband

Das Kinder- und Jugendhaus Bremholm besteht seit 1989 und ist seit 1994 Mitglied der Interessengemeinschaft Kleine Heime & Jugendhilfeprojekte Schleswig-Holstein e.V., Schleswig.

Die IKH-SH e.V. ist ein gemeinnütziger Jugendhilfeverband in dem sich Kinderheime und Jugendhilfeprojekte mit Sitz in Schleswig-Holstein zusammengeschlossen haben, mit dem Ziel innovative als auch kreative Hilfen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene anzubieten.

Die Mitgliedseinrichtungen der IKH-SH e.V. wurden überwiegend in der Tradition der sogenannten „Kleinen Heime“ gegründet: kleingruppige, stationäre Einrichtungen, in einem zumeist familiären Rahmen. 

 

Das IKH-Qualitätsversprechen

Den Mitgliedseinrichtungen der IKH-SH e.V. ist es ein besonderes Anliegen, pädagogische Standards in ihren Einrichtungen anzustreben und einzuhalten.
Neben ihrem Leitbild hat die IKH daher Leit-Prinzipien für ihre Arbeit formuliert, auf die sich die Pädagogen der IKH geeinigt haben. Diese Standards beschreiben, welche Vorgehensweise in der beruflichen Tätigkeit der Pädagogen allgemein für akzeptabel bzw. inakzeptabel gehalten wird.

Grundlage für die IKH-Standards sind die »National Care Standards« , welche die schottische Regierung im Jahr 2002 verabschiedet und publiziert hat. Diese beschreiben – erstmals in einer gewissen „Vorreiterrolle“ – was ein Kind oder ein junger Mensch von einem Leistungserbringer erwarten darf.

Aus Sicht der IKH sind die »National Care Standards« besonders geeignet, das IKH-Verfahren zur Qualitätsentwicklung bzw. Qualitätsvorgaben seiner Mitgliedseinrichtungen zu ergänzen und zu erweitern. Das IKH-Ressort Qualitätsmanagement hat aus diesem Grund im Jahr 2005 die »National Care Standards« umfangreich modifiziert und ergänzt, um die Eigenheiten, Leistungen und Besonderheiten der »Kleinen Heime« in den Standards angemessen zum Ausdruck zu bringen.

Auch die Einhaltung / Umsetzung dieser Standards wird im Rahmen regelmäßiger Auditierungen der Mitgliedseinrichtungen überprüft.

 

Das IKH-Leitbild

Mit ihrem Leitbild hat sich die IKH auf ein gemeinsames Ideal verständigt. Es unterstreicht zentrale Aspekte des sozialen Handelns und versteht sich als eine berufliche Ethik, die Grundlage für die fortwährende persönliche Überprüfung und Korrektur des professionellen Wirkens ist.
Für die Mitglieder der IKH ist das Leitbild verpflichtend: Alle Mitglieder müssen – im Rahmen kollegialer Beratung und Kontrolle – verdeutlichen können, dass sie den im Leitbild formulierten ethisch-fachlichen Standards folgen.

Das Leitbild hat somit eine zweifache Bedeutung für die Qualitätsentwicklung unserer pädagogischen Arbeit: Zum einen hat es die Funktion eines Leitfadens, an dem sich der pädagogische Alltag zu orientieren hat – zum Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Zum anderen stellt es einen Rahmen dar für kollegiale Selbstkontrolle und -verpflichtung der IKH-Mitglieder untereinander.

Auch die Einhaltung/Umsetzung dieser Leitbilder wird im Rahmen regelmäßiger Auditierungen der Mitgliedseinrichtungen überprüft.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetpräsenz: http://www.ikh-sh.de

Download | Informationen

Kinderhaus Bremholm – Auf einen Blick (IKH INFO Kinderhaus Bremholm.pdf)